Veröffentlichungen

Trendreport Biologisierung in der Medizin.NRW

Eine große Herausforderung für die Medizin sind negative Wechselwirkungen und Abstoßungsreaktionen, die bei der Verwendung von synthetischen und körperfremden Materialien häufig entstehen. Abhilfe versprechen innovative Verfahren, die durch den Einsatz von biologischen bzw. bioaktiven Substanzen oder körpereigenen Materialien helfen, die Verträglichkeit und die Funktionalität (Biokompatibilität) von Implantaten zu verbessern (Biologisierung). Auf lange Sicht sollen biologische Materialien oder künstlich „gezüchtete“ körpereigene Ersatzstrukturen sogar eine echte Alternative zu Organtransplantationen bieten.

Der Trendreport „Biologisierung in der Medizin“ bildet nicht nur die erforderliche Zusammenarbeit der beteiligten Fachdisziplinen in diesem Themenfeld ab, sondern beleuchtet auch die Sicht der Patienten, die gesellschaftliche Perspektive sowie zentrale regulatorische Aspekte und Erfordernisse der Kostenerstattung.

Trendreport Biologisierung in der Medizin

Whitepaper MobileConnectedHealth.NRW

„Mobil und vernetzt“ – so wird die Gesundheitsversorgung der Zukunft gesehen. Mit der Initiative MobileConnectedHealth.NRW (MCH) soll ein strategischer Schritt zur systematischen Fortentwicklung der digital unterstützten Gesundheitsversorgung in NRW gegangen werden.

In einem ganzheitlichen Ansatz umfasst das Konzept MCH.NRW mehr als nur den (mobilen) Zugriff auf Gesundheitsdaten, wo immer sich der Patient gerade aufhält. Und es geht um mehr als nur um die Aufbereitung von Daten über „Apps“ mit Gesundheitsbezug und/oder darauf basierende telemedizinische Verfahren. Viel umfassender geht es um die Ausschöpfung der durch digitalisierte mobile Kommunikation eröffneten technischen neuen Möglichkeiten zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung insgesamt.

Whitepaper MobileConnectedHealth.NRW

Whitepaper NervenSinneTechnik.NRW

Interaktive Lösungen zwischen Mensch und Technik durchdringen immer stärker unsere Lebenswelten und eröffnen insbesondere auch neue
Möglichkeiten in der Gesundheitsversorgung. Allen voran durch die Digitalisierung werden Mensch-Technik-Interaktionen immer verfügbarer, unauffälliger und auch selbstverständlicher in der Nutzung. Im Vergleich zu Lösungen in der Arbeitswelt, in der Mobilität oder dem Alltag haben MTI-Lösungen für die hier betrachteten Gesundheitsanwendungen das Ziel, nicht nur Werkzeuge bzw. Hilfsmittel, sondern Begleiter, Assistent oder Therapieunterstützer zu sein.

Die therapeutische Besonderheit bei der Interaktion im Bereich der Nerven und Sinnesorgane: Immer geht es um Lernprozesse und eine aktive Beteiligung des Patienten in seinem Versorgungsprozess. Mehr Teilhabe zu erreichen und das selbstständige Üben zu ermöglichen, stellen übergeordnete Ziele dar. Unter anderem mit Neurostimulation und Neurofeedback, Exoskeletten und Neurorobotik, virtueller Realität und Telerehabilitation ergeben sich neue Chancen für die Patienten, aber auch für die ökonomischen Herausforderungen bei der Versorgung chronischer (neurogener) Erkrankungen. Damit geht es ganz klar nicht nur um technologische Entwicklungen, sondern um die Ausgestaltung und Nutzung von neuen Versorgungsprozessen – und damit verbunden um die Rollen von Heilberufen und Patienten in diesen Prozessen.

Whitepaper NervenSinneTechnik.NRW

Trendreport Mensch-Technik-Interaktion in der Medizin

Technische Systeme, die in Interaktion mit dem menschlichen Körper treten, finden in der Medizin breite Anwendung: Prominente Beispiele sind Hirnschrittmacher, die in der Parkinson-Therapie zum Einsatz kommen, intelligente Implantate zur Wiederherstellung des Hör- und Sehvermögens oder sogenannte Exoskelette – Roboteranzüge, die für die Rehabilitation von Menschen mit Bewegungseinschränkungen genutzt werden.

Mit den herausragenden Potentialen dieser innovativen Technologien für die medizinische Versorgung, aber auch mit ihren ethischen, rechtlichen und technischen Herausforderungen beschäftigt sich unser aktueller Trendreport „Mensch-Technik-Interaktion in der Medizin“. Experten gewähren Einblick in dieses Zukunftsfeld aus der Perspektive der Patienten, Ärzte, Unternehmen, Kostenerstattung und Gesellschaft.

Trendreport Mensch-Technik-Interaktion in der Medizin

Whitepaper SmartHealthData.NRW

Wie können wertvolle Daten aus der medizinischen Forschung, der Klinik und der ambulanten Praxis klug kombiniert und so genutzt werden, dass sie den Patienten zugutekommen und Ärzte in ihrer Entscheidungsfindung systematisch unterstützen?

Diese Frage widmet sich SmartHealthData.NRW, eine Initiative des Clusters InnovativeMedizin.NRW. Ihr Fokus liegt auf der Verwendung von Gesundheitsdaten in intelligenten medizinischen Unterstützungssystemen. Ziel ist es, die stetig wachsenden Datenbestände im Gesundheitswesen (Big Health Data) einer sinnvollen, patientenorientierten Nutzung (Smart Health Data) zuzuführen.

In enger Abstimmung mit Expertinnen und Experten hat der Cluster InnovativeMedizin.NRW das Whitepaper zu "Intelligenten Systemen für eine personalisierte Medizin" erarbeitet, das strategische Handlungsempfehlungen für die erfolgreiche Positionierung Nordrhein-Westfalens in diesem Zukunftsfeld formuliert.

Whitepaper SmartHealthData.NRW

Trendreport: Digitalisierung in der Medizin

Die Welt spricht über Industrie 4.0 – die digitale Vernetzung industrieller Produktion durch Informations- und Kommunikationstechnologie. Ob Smart home, Versandhandel oder Online-Banking: Wir alle versenden regelmäßig hoch sensible und persönliche Daten über das Internet. Und in der Medizin? Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf unsere Gesundheitsversorgung?

Der Trendreport "Digitalisierung" des Clusters InnovativeMedizin.NRW zeigt anhand von Experteninterviews, welche Möglichkeiten die digitale Medizin heute bereits bietet. Die Einblicke sollen Mut machen, Innovationen in der Medizin zu unterstützen. Patienten, Ärzte, Wissenschaftler, Unternehmen und Krankenkassen gestalten die innovative Medizin in einer digitalen Gesellschaft und kommen im Trendreport zu Wort; sie beleuchten den Standort Nordrhein-Westfalen sowie die Chancen und Herausforderungen der digitalen Transformation im Gesundheitswesen.

Trendreport Digitalisierung in der Medizin

Digital Health in NRW

Der CPS.HUB NRW-Reader enthält sechs Expertenbeiträge über die Auswirkungen der Digitalisierung im Gesundheitswesen. Der Cluster InnovativeMedizin.NRW ist mit einem Beitrag zum Thema "Smart.Health.Data.NRW: Intelligente Systeme für eine personalisierte Patientenversorgung" vertreten.

Reader Digital Health in NRW

Plattform Life Sciences: Magazin zur "Digitalen Transformation"

Die neue Ausgabe des Magazins der Plattform Life Sciences berichtet über Trends, Chancen und Herausforderungen der digitalisierten Gesundheitsindustrie.

Digitale Transformation heißt „digitale Revolution“. Sie beinhaltet den tiefgreifenden Wandel, der sich durch alle Branchen zieht und jedes Individuum und jeden Patienten erfasst – und mit ihnen Mediziner, Angehörige und Entwickler. Das bezieht auch die Sicherheit persönlicher und sensibler Daten, den Schutz geistigen Eigentums, aufwendige Lizensierungsverfahren, die Erstattungsfähigkeit medizinischer Leistungen oder die Frage mit ein, in welcher Form diese Innovationen im Krankenhausalltag genutzt werden (können). Und natürlich auch Chancen und Risiken für Anleger und Investoren.

Von diesen Themen berichtet das Magazin der Plattform Life Sciences (eine Initiative von GoingPublic Magazin und VentureCapital Magazin) in der aktuellen Ausgabe „Digitale Transformation“. Der Cluster InnovativeMedizin.NRW ist mit einem Gastbeitrag zu Digitalen Strategien für eine personalisierte Patientenversorgung (Smart.Health.Data.NRW) darin vertreten.

(Quelle: Plattform Life Sciences)

Magazin Digitale Transformation

Kompetenzkatalog Innovative Medizin

Der Katalog präsentiert erfolgreiche Unternehmen, die den Standort Nordrhein-Westfalen prägen. Das Kompendium bietet Kontaktadressen wichtiger NRW-Player aus dem Bereich der innovativen Medizin sowie eine Übersicht der Tätigkeitsfelder, in denen die Unternehmen aktiv sind.

Kompetenzkatalog

Trendreport: Personalisierte Medizin

Die erste Ausgabe unseres Trendreports zur Personalisierten Medizin ist erschienen: Der Report bildet den Auftakt einer Schriftenreihe, die maßgebliche Trends und Entwicklungen in der innovativen Medizin beleuchtet.

Lesen Sie, welche Chancen und Herausforderungen die Personalisierte Medizin aus Sicht der Experten und aus der Perspektive der Patientinnen und Patienten für eine nachhaltige Verbesserung der Versorgung birgt.

Trendreport Personalisierte Medizin

Ein ausführliches Interview mit Matthias Mormann, Mitglied des Vorstands der AOK Rheinland/Hamburg, zur selben Thematik finden Sie hier.

Flyer Cluster InnovativeMedizin.NRW

Der Cluster-Flyer gibt Ihnen einen Überblick über unseren Auftrag und unser Leistungsspektrum.

Die zentrale Anlaufstelle für die innovative Medizin in Nordrhein-Westfalen
The central point of contact for innovative medicine in North Rhine-Westphalia

Flyer zu den Cluster-Initiativen

Der Cluster InnovativeMedizin.NRW widmet sich in seiner Arbeit maßgeblichen Trends in der innovativen Medizin, die über eine hohe Relevanz für die Gesundheitsversorgung der Menschen verfügen und zur Fortentwicklung des Medizinstandortes NRW beitragen. Auf diesen Trends basieren vier themenspezifische Leuchtturm-Initiativen, in denen der Cluster maßgebliche Stärken Nordrhein-Westfalens im Bereich der Forschung & Entwicklung mit industriellen Kompetenzen verknüpft. Einen Überblick bieten unsere Themenflyer:

Flyer Ein Herz für NRW
Flyer SmartHealthData.NRW
Flyer NervenSinneTechnik.NRW
Flyer MobileConnectedHealth.NRW

Kontaktdatenbank-Flyer

Der Flyer: Online-Plattform für die innovative Medizin in Nordrhein-Westfalen liefert die wichtigsten Informationen zur Cluster-Kontaktdatenbank in Kürze.

Broschüre zur innovativen Medizin in Nordrhein-Westfalen

Einen Überblick über Zahlen und Daten zur innovativen Medizinlandschaft in Nordrhein-Westfalen, über wichtige Zukunftsthemen und aktuelle Projekte sowie zentrale Handlungsfelder, in denen der Cluster aktiv ist, finden Sie in unserer Broschüre.

Patientenorientierung im medizinischen Innovationsprozess

Eine Übersicht über wichtige Institutionen im Bereich "Patientenorientierung" in Nordrhein-Westfalen finden Sie hier.
 
 

Neuigkeiten



Workshop "Ein Herz für NRW": Potenziale für Unternehmen im Bereich biohybride Medizinsysteme erschließen
Life Science Center Düsseldorf, 27. August 2018 ...mehr

Klinische Bewertung medizinischer Software
21. August 2018 in Frankfurt ...mehr

Workshop: Klinische Studien (nicht nur) für Start-ups
13. September 2018 in Aachen ...mehr

8. NRW Nano-Konferenz: Innovations in Materials and Applications
21. und 22. November 2018 in Dortmund ...mehr


Rückkehr nach Nordrhein-Westfalen: Land fördert exzellenten Forschungsnachwuchs mit 3,75 Millionen Euro
Drei junge Spitzenwissenschaftler aus der Schweiz, Kanada und England forschen künftig in Nordrhein-Westfalen ...mehr

10 Millionen Euro für den Nachwuchs in der Krebsforschung
Deutsche Krebshilfe richtet „Mildred-Scheel-Nachwuchszentrum“ am CIO Köln Bonn ein ...mehr

Landesregierung legt Entwurf der Strategie für das digitale Nordrhein-Westfalen vor
Strategie bindet Zukunftsthemen wie künstliche Intelligenz, autonomes Fahren und Blockchain-Technologie ein ...mehr

Förderwettbewerb „START-UP-Hochschul-Ausgründungen“ geht in die siebte Runde
Bewerbungsschluss ist der 31. August 2018 ...mehr

Digitale Unterstützung für Pflegende: TK launcht Pflege-Coach
Digitaler Pflegekurs ...mehr

Leitmarktwettbewerb LifeSciences.NRW: Land fördert zwölf Forschungsprojekte mit 19 Millionen Euro
Digitalisierung nutzen für neue Ideen in der Gesundheitsforschung ...mehr


Förderung von Zuwendungen für Juniorverbünde in der Systemmedizin
Einreichungsfrist: 09.10.2018 ...mehr

Projektaufruf Forschungsinfrastrukturen.NRW
Einreichungen möglich bis zum 28.09.2018 ...mehr

Förderung von Zuwendungen für "Systemmedizinische Forschungsverbünde"
Einreichungsfrist: 26.09.2018 ...mehr

Klinischer Nutzen von Big Data Anwendungen für die Versorgung von Patientinnen und Patienten
Einreichungsfrist: 10.09.2018 ...mehr

Förderung von Zuwendungen für Demonstratoren zur Individualisierten Medizin
Einreichungsfrist: 15.08.2018 ...mehr