MobileConnectedHealth.NRW


Gesundheitliche und medizinische Unterstützung durch mobile Devices
Die Digitalisierung in der Medizin erschließt immer mehr Bereiche der Gesundheitsversorgung: Durch die Nutzung mobiler Devices und Diagnostikgeräte können Patientendaten jederzeit und in jeder Lebenslage für therapeutische oder wissenschaftliche Zwecke erfasst und übertragen werden.

Die so erhobenen Daten bieten vielversprechende Möglichkeiten, um Therapien personalisiert anzupassen oder den Genesungsverlauf während einer Therapie zu begleiten. Daraus ergeben sich neue Innovationsperspektiven für die Medizin: insbesondere in der Prävention, in der (Notfall-) Versorgung und in der Betreuung chronisch erkrankter Menschen.

Bislang beschränkt sich der konkrete Einsatz mobiler Endgeräte in Deutschland speziell im Bereich chronischer Erkrankungen häufig noch auf Modellprojekte oder Insellösungen. Um Versorgungsinnovationen in die breite Anwendung zu bringen, bedarf es einer systematischen Weiterentwicklung von Umsetzungskonzepten sowie der Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle.

Die Leuchtturm-Initiative „MobileConnectedHealth.NRW“ fokussiert deshalb aussichtsreiche Optionen, die sich durch die Nutzung mobiler Devices im medizinischen Alltag und der Forschung bieten. Sie initiiert innovative Projekte zur Entwicklung mobiler Technologien für die Patientenversorgung, die nicht nur die Versorgungssicherheit und -qualität erhöhen, sondern auch der Weiterentwicklung des Gesundheitsstandortes NRW dienen. Die Aktivitäten im Rahmen der Leuchtturminitiative greifen die folgenden, für NRW besonders relevanten, Schwerpunktbereiche auf:
  • Digitale Lösungen für die Prävention und zur Betreuung chronisch Kranker
  • Telemedizinische Ansätze für ländliche Regionen oder die Notfallversorgung
  • Digital Health im Rahmen der klinischen Forschung
Durch seine wissenschaftlichen und industriellen Forschungskompetenzen in den Bereichen Telemedizin, mHealth und Informations- und Kommunikationstechnologien sowie ein dichtes Versorgungsangebot bietet das Land NRW optimale Voraussetzungen, um ungenutzte Potenziale dieses Technologiefeldes nicht nur für, sondern auch gemeinsam mit den Patientinnen und Patienten zu erschließen.
Maßnahmen und Leistungen
• Schaffung wirkungsvoller Netzwerkstrukturen
• Initiierung und Begleitung von Kooperationen und Projekten
• Erstberatung zu Fördermöglichkeiten
• Diskursive Veranstaltungen
• Themenspezifische Veröffentlichungen
Flyer MobileConnectedHealth.NRW
Koordination
Dr. Andreas Nagel
Cluster InnovativeMedizin.NRW
Merowingerplatz 1a, 40225 Düsseldorf
Tel.: +49 211/ 7327 89 82
E-Mail: nagel@cimed-nrw.de
www.innovative-medizin-nrw.de
 
 

Neuigkeiten



Klinikkongress Ruhr: Dachkongress der Gesundheitswirtschaft in Essen
CongressCentrum Ost der Messe Essen, 16. und 17. Mai 2018 ...mehr

Save the date: MedicalVentureDay.NRW
Innovatoren treffen auf Investoren in Düsseldorf, am 29. Mai 2018 ...mehr

PerMediCon 2018: Kongressmesse zur personalisierten Medizin
Schwerpunkt: Genomische Medizin, 18. und 19. April 2018 in Köln ...mehr

Unternehmertreffen NRW – Japan 2018: High-Tech in Krankenhäusern
26. April 2018, Fraunhofer-inHaus-Zentrum, Duisburg ...mehr

8. NRW Nano-Konferenz: Innovations in Materials and Applications
21. und 22. November 2018 in Dortmund ...mehr


OP-Simulator in Köln eröffnet
Cadlab Academy vernetzt Chirurgen und Medtech-Unternehmen auf dem Biocampus Cologne ...mehr

Deutschlandweit erstes Gerät für hoch fokussierten Ultraschall bei Tremor und Parkinson
Uniklinik Bonn bietet nicht invasive Behandlung für therapieresistenten essentiellen Tremor ...mehr

TandemCamp: Wettbewerb für Start-up-Kooperationen
Fachliche Unterstützung und ein Kooperationsbudget zu gewinnen ...mehr

Trendreport zur "Mensch-Technik-Interaktion in der Medizin" ist erschienen
Potenziale von Hirnschrittmachern, intelligenten Implantaten oder Exoskeletten für die medizinische Versorgung ...mehr

Köln, Bonn und Düsseldorf gründen neues Kompetenzzentrum im Bereich Genomik
Zentrale Infrastruktur für Bioinformatik, Genomforschung und High Performance Computing ...mehr

Experten kritisieren fehlende unabhängige Finanzierung klinischer Studien
Leiter des IQWiG attestiert fehlenden politischen Willen ...mehr

Wenn Roboter Gefühle erkennen
Systeme mit Emotionserkennung können Menschen besser verstehen ...mehr

Preis für Patientensicherheit in der Medizintechnik: Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
Bewerbungsschluss ist der 30. April 2018 ...mehr


Förderung von F&E auf dem Gebiet Innovations- und Technologiepartnerschaften für die Mensch-Technik-Interaktion
Einreichungsfrist: 29.06.2018 ...mehr

Richtlinie zur Förderung klinischer Studien mit hoher Relevanz für die Patientenversorgung.
Einreichungsfrist 28.05.2018 ...mehr

Förderung translationsorientierter Verbundvorhaben im Bereich der Seltenen Erkrankungen
Einreichungsfrist: 08.05.2018 ...mehr

Förderung von Vorhaben der strategischen Projektförderung mit der Republik Korea unter der Beteiligung von Wirtschaft und Wissenschaft im Bereich Robotik
Einreichungsfrist: 30.04.2018 ...mehr

Förderung der Intensivierung der Zusammenarbeit mit Polen: "Deutsch-Polnische Kooperation zum Technologietransfer in der Digitalen Wirtschaft (DPT)"
Einreichungsfrist: 19.04.2018 ...mehr

Richtlinie zur Förderung von transferorientierter Versorgungsforschung – Forschung und Ergebnistransfer für eine bedarfsorientierte Rehabilitation
Abgabetermin: 19.04.2018 ...mehr